Auch im Societaetstheater wird es einen Tag mit Filmen aus Griechenland geben.
Am späten Nachmittag zunächst ein Programm mit Tanzfilmen (Eintritt frei), am Abend zwei bemerkenswerte Spielfilme, darunter Yorgos Lanthimos' preisgekröntes Meisterwerk Dogtooth..

Freitag, 22. September, 18.30 Uhr
Athens Video Dance Project Tanzfilmfestival on Tour
Acht phantasievolle, kleine und größere Meisterwerke der angesagten Kunstform Tanzfilm. Ausgewählt von Chrysanthi Badeka, der künstlerischen Leiterin des vom Athens Video Dance Project veranstalteten internationalen Tanzfilmfestivals.

Prêt a porter
Regie: Panos Boudouroglou, Choreographie: Xanthippi Papadopoulou, 3 min.
Gewann gerade den Internationalen Preis „La danza in 1 minuto“ in Turin, 2017.

Ruin
Regie + Choreographie: Giannis Karounis, 1 min.

WOMEN
(Neu)Bearbeitung + Schnitt: Chrysanthi Badeka, Choreographie: Konstantinos Rizos, 2 min.

Desirous
Regie: Katerina Malichin + Michalis Valasoglou, Choreographie: Michalis Valasoglou, 4 min.

Levi
Regie + Choreographie: Sioras Deligiannis Giorgos, 10 min.

Battle Of Marathon A.C.
Regie: Alexiou Sachinis Christopoulos, Choreographie: Eirini Alexiou, 7 min.

Cavalaria
Regie: Stavroula Kontopoulou, Choreographie + Performance: Vasilis Dimas + Costas Chrysafidis, 2 min.

.gif and let die
Regie + Choreographie: Yiannis Nikolaidis, 1 min.

www.athensvideodanceproject.gr

Freitag, 22. September, 20 Uhr
Dogtooth
Spielfilm, Yorgos Lanthimos, Griechenland, 2009, 94 min., OmU
Abgeschottet von der Außenwelt werden drei Jugendliche erzogen. Vermittelt wird ihnen ein verqueres Weltbild voller Lügen. Nüchtern entwirft der Regisseur das Porträt einer Familie, die zutiefst dysfunktional ist.
In Dogtooth spielen mit Angeliki Papoulia und Christos Passalis zwei Darsteller aus Late Night.

Spielfilm Dogtooth Angeliki Papoulia
Angeliki Papoulia (Mitbegründerin der blitz theatre group) in Dogtooth

Freitag, 22. September, 22 Uhr
Attenberg
Spielfilm, Athina Rachel Tsangari, Griechenland, 2010, 97 min., OmU
Marina schaut mit Vorliebe Tierdokumentationen. Erst als ein Fremder in die Stadt kommt, beginnt sie sich auch für Menschen zu interessieren. Gefilmt in griechischer Industrie-Tristesse mit Elementen von Tanz und Performance und einem Soundtrack zwischen No-Wave und Chanson.

Tickets 6 Euro / alle Ermäßigungen 3 Euro
In diesem Preis sind beide Abendfilme enthalten.
Beim Tanzfilmprogramm ist der Eintritt frei.
Alle Veranstaltungen auf der Kleinen Bühne.