Leipzig
Theater der Jungen Welt Etage Eins
Mittwoch, 23. Mai, 19 Uhr
Eintritt frei

Dresden
Societaetstheater Foyer
Samstag, 26. Mai, 19 Uhr
Eintritt frei

1
Szerpentin Táncfilm Fesztivál / Tanzfilmfestival Budapest

Trailer Jahrgang 2017.
0:25

Tanzfilm Mourning by Glória Halász
Mourning © Glória Halász

2
Mourning
Künstler/Geister erscheinen auf einer Beerdigung, ein Abschied mit absurden Auftritten.
Regie: Réka Szabó, Produktion: The Symptoms / Laokoon Film
8:00

3
Homunculus

Wissenschaft, das Geheimnis der Jugend und die Philosophie. Doch der Mensch kann keine Seele erschaffen.
Kamera: Marcell Nagy, Regie: Damokos Attila
2:20

Tanzfilm SKIZM
Szenenfoto: Skizm

4
Skizm

Über Rhythmus und die Möglichkeiten von Emotionen.
Musik: Zoltán Végh, Choreographie: Ida Dóra Szűcs, Regie: Marcell Andristyák
4:25

5
TWUN

Mode. Schuhe. Schritte. Und doch kein Laufsteg.
Konzept: Viktor Horváth, Regie: Kinopravda
2:44

Tanzfilm TWUN
Szenenfoto: TWUN

6
Transition
Choreographische Visualisierung der Arbeit an und mit einer Strickmaschine. Die Zeit hinterlässt Spuren auf allem. Eine wahrhaft meditative Arbeit.
Konzept, Performance: Zsuzsanna Szabó, Mitarbeit, Performance: Csilla Nagy
3:50

7
Diszko

Alltägliche Beobachtungen verwandelt in Bewegung(en).
Choreographie: Batarita, Musik: dj arcus, Regie: Peter Pettendi Szabó
4:04

Tanzfilm Ø
Szenenfoto: Ø

8
Ø
Zeit und Ort. Und Körper. Ausgangspunkt ist der Moment, die kleinste, unteilbare Zeiteinheit.
Regie: Gergő Dávid Farkas & Joran van Soest
4:41

9
Unnecessary Sounds

Aufnahmen aus einem unveröffentlichten Musikvideo. Eine amüsante Lektion über surrealistische Soundeffekte.
Kamera: Gabor Garai, Regie: Kinopravda
3:03

Tanzfilm Spinning Top
Szenenfoto: Spinning Top

10
búgócsiga (Spinning-top)

Wenn Kreisel lebendig werden kommen sie zusammen und drehen sich. Eine surreale Meditation.
Visualisierung: Rozália Nagy
0:30

Freundlich unterstützt durch das "Szerpentin Táncfilm Fesztivál" (Tanzfilmfestival Budapest) in Zusammenarbeit mit Parallel Art Foundation.

www.szerpentindancefilm.wordpress.com
www.parallelfoundation.com

Laufzeit etwa 35 Minuten
Keine Sprachbarriere