Leipzig
UT Connewitz
Samstag, 14. September, 20 Uhr
12 Euro / ermäßigt 8 Euro / Inhaber Leipzig-Pass 6 Euro
Die Eintrittskarte gilt auch für die anschließende Party.

Dresden
Societaetstheater, Kleine Bühne
Montag, 16. September, 20 Uhr
14 Euro / ermäßigt 9 Euro / Schüler, Studenten, Inhaber Theatercard" 6,50 Euro

Utroby kravy by Jan Komárek
Foto © Jan Komárek

Theater
Divadlo Na Peróne
Košice
Útroby kravy
Die Innereien der Kühe

„Erinnerungen summen / Kinder Mal Buch / Jupiter Saturn / Uran und Neptun Lichter verlöschen / im Hafen / halt meine Hand / und nimm mich mit violette Röntgenstrahlen glänzen / wie Jaguar Augen / wie Sehnsucht in der Galaxie / wie Liebe / wie der Tod“

Im Dunkel wartet die Angst, droht Schmerz - und lauert die Sünde. In „Útroby kravy“ starten drei Darsteller, drei Sängerinnen und ein Musiker den ungewöhnlichen Versuch, diese Zustände zu erkunden, abzubilden und mit Tönen zu versetzen. Die Basis dazu bilden kurze, lautmalerische, sich wiederholende Texte des Regisseurs und mystische slawische Lieder. „Eine Papierballade, ein Darmkatarrh von Assoziationen auf die Gewalt und Poetik des Lebens, eine dunkle Reise durch das Verdauungssystem der Erinnerung, eine Bewegungsperformance.“

Für das Theater „Na Peróne“ (Auf dem Bahnsteig), gegründet 2005, wird das Jahr 2013 als ein sehr arbeitsreiches in Erinnerung bleiben, ist doch ihre Heimatstadt Košice in diesem Jahr „Europäische Kulturhauptstadt“. Das Theater ist dabei an vielen Projekten beteiligt unter anderem an STEP BY STEP, einer großen, mehrteiligen Co-Produktion mit der französischen Company „Là Hors De“ im Rahmen des Festivals USE THE CITY.
Mit dem Prager Lichtdesigner, Musiker und Regisseur Jan Komárek hat „Na Peróne“ bereits mehrfach zusammengearbeitet. „Útroby kravy“ ist davon die erfolgreichste, am weitesten gereiste Produktion.

www.naperone.sk

Darsteller Zuzana Psotková, Jana Wernerová, Peter Kočiš
Sänger Dominika Divišová, Lenka Suchánková, Hana Kočišová
Percussion Jan Komárek

Keine Sprachbarriere.
Dauer etwa 40 Minuten.